Da es die AZF Threads ja auch schon in den anderen Bereichen gibt, leg ich hier auch mal einen an und fang auch gleich an:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7365b9_2f73100d9215844f085e86d7723a4868.jpg 
Hits:	300 
Größe:	9,9 KB 
ID:	21347

So, der Druck war mal wieder gross - und da ich sowieso in Basel unterwegs war, beschloss ich, mal im Steinentor 18 - Venus69 reinzuschauen.

Ich hatte mich schon im Netz schlau gemacht und einige ansprechende DLs mit grossen Titten gefunden. Nun wollte ich mir das Angebot vor Ort ansehen.

Zuerst für die, die es nicht kennen: Die Adresse ist nun wirklich kein Luxusappartement - ein grosses Wohngebäude, ziemlich verwohnt. Es gibt dort zig Zimmer mit verschiedenen Damen - und Ausrichtungen. Die Wohnung selbst war nichts besonderes, aber ok.Ich wurde dann direkt in ein Zimmer gelotst, wo sich mir dann 4 Damen vorstellten.
Alle etwas dicker als auf den Bildern, aber dafür wirklich alle mit einer grossen Oberweite. Ich entschied mich für Joy - was sich leider im Nachhinein dann als Fehler herausstellte.
Joy hat eine einigermassen gute Figur - nicht schlank, aber auch nicht fett. Das Gesicht ist ok, ganz blonde Haare und schöne Titten.

Sie zeigte auf eine Karte wo die Preise standen: 30 min. für 200 Sfr. Wieder so ein Laden mit der 304200 Abzocke dachte ich mir.
Nun stand aber im Internet ganz klar, das 30 min. für 150 Sfr. zu haben sind. Ich sprach sie darauf an, worauf sie mir sagte:"Ja, wenn du hast gelesen in Netz, dann Du nur zahlen 150".
Na klasse, und die anderen, die das nicht lesen, werden nochmals um 50 mehr abgezockt.

Wir einigten uns dann auf 200 inkl Abspritzen im Mund.Danach kurz geduscht - wobei kurz wirklich wörtlich zu nehmen ist - aus der Dusche kam nur kaltes und eiskaltes Wasser.
Das fängt ja schon gut an.Zurück im Zimmer kam Joy dann auch gleich dazu und zog sich aus.
Sie ist wirklich naturblond, wie man an den Schamhaaren erkennen konnte. Aber leider auch nicht rasiert, was ich wiederrum nicht so toll fand.Aber egal, sie legte sich auf mich und fing erstmal an, mich am Hals zu küssen. Das wurde dann aber sehr schnell beendet, da ich daran nun wirklich überhaupt kein Interesse hatte.
Sie nahm in dann in den Mund und das Trauerspiel nahm seinen Anfang.

Zuerst reinigte auch meinen Schwanz nochmals mit Feuchtüchern, obwohl ich 2 min. vorher geduscht hatte (mit Seife). Sowas mag ich ja auch ganz besonders.Dann folgte ein eher lustloses Blasen. Nicht wirklich tief und mit viel Handeinsatz.
Nach ca. 5 min. fragte sie, ob ich Sex machen wolle. Ich sagte: Wir haben doch Zeit - blas doch noch ein wenig. Nun, das wenig war eine Minute, dann packte sie ein Kondom aus und stülpte es - nicht besonders gefühlvoll - über.
Dann natürlich das obligatorische Gleitgel drüber, so dass man wirklich gar nichts mehr spürt.
Naja, meine Lust war schon ziemlich gesunken und so machte sich das dann auch bemerkbar. Es folgten 3-4 lustlose Auf- und Abbewegungen ihrerseits (sie sass auf mir).
Dann fragte sie, ob sie fertig blasen solle. Ich sagte ja, denn das Blasen war immerhin etwas besser als dieser Fick.Ihre Muschi hat sie mir übrigens bis hierhin noch nicht einmal hingestreckt. Als ich mal meine Hand zwischen die Beine machen wollte, hat sie ihre Schenkel noch enger zusammen gekniffen, so dass man höchstens etwas den Busch streicheln konnte.

Nun folgte der traurigste Teil der Veranstaltung. Ich sollte mich neben das Bett stellen und sie sitzt auf dem Bett und bläst. Ok, probieren wir es aus, dachte ich mir. Sie fängt also an, fragt mich dann echt nach 1 min.: Schatz, was ist los? Warum Du nicht kommen?
Nur als Hinweis: Wir waren noch nicht mal 10 min. am werk und im Hintergrund war ein Radio mit grauenvoller Musik auf ohrenbetäubender Lautstärke gestellt.
Ich sagte zu ihr: Was hetzt Du denn schon wieder so? Wir haben doch Zeit. Und ausserdem will ich mich wieder hinlegen.Sie zog daraufhin schon ein mürrisches Gesicht, blies aber dann weiter.
Eine Minute später bin ich immer noch nicht gekommen und sie fragte mich eneut was los sei.Meine Lust ist daraufhin schon auf dem Tiefpunkt gewesen und ich hab das ganze abgebrochen.

Sie erzählte mir dann noch was von, das sie mehr Erfahrung hat als ich, das dies an mir liegen müsse und das sie auch schon Pornos gedreht hat und dort hat auch immer alles geklappt. Naja, interessiert mich eigentlich nicht - ich empfand es als Abzocke. Lustloser Service - die zuviel bezahlten 50 Euro fürs Nicht-Abspritzen im Mund gabs natürlich auch nicht zurück und sogar die angebotene Coca Cola war bereits abgestanden :-)

Alles in allem liegt die Wiederholwahrscheinlichkeit in diesem Laden bei unter 0%. Da geh ich lieber in einen guten Club oder machs mir selbst.